Umweltfreundlich. Ehrlich.
Individuell.
Wir
produzieren
Folien!

Sorry – aber Ihre Folie wird bei uns ausschließ­lich aus Abfall produ­ziert

Mit unseren Recyclingmaterial-Folien zu neuem Wachstum

Bereits seit Gründung des Unternehmens ist Hammerl auf die Herstellung hochwertiger Produkte aus Reststoffen spezialisiert. Ein besonderer Fokus lag hierbei schon immer auf der Wiederverwertung von Kunststoff-Abfällen.
Somit sind wir bereits seit über 60 Jahren wichtiger Partner des Wertstoffkreislaufes und tragen unseren Teil zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit bei.
Die Energie- und Produktoptimierung hat bei uns einen großen Stellenwert. Dies betrifft die Folienfertigung sowie den Prozess der Konfektionierung. Verschiedene Maßnahmen führen zu einer erheblichen Verringerung des CO2-Ausstoßes und Energieverbrauchs. Das hammerl-Energiemanagement ist seit 2011 nach ISP 50001 zertifiziert.

KUNSTOFF UND UMWELT­SCHUTZ – PASST DAS ZUSAM­MEN? AUF JEDEN FALL!

Reccourcenschonend durch Einsatz von Regeneraten aus Industrie und Haushalt

Polyethylen – der umweltfreundliche Kunststoff
PE entsteht als Nebenprodukt bei der Erdölraffinerie. Zu den Anfangszeiten der Ölaufbereitung wurde der Grundstoff hierzu noch als Abfallprodukt angesehen und entsorgt, heutzutage wird er zu Polyethylen aufgearbeitet.
PE besteht aus Kohlenstoff und Wasserstoff.
Somit entstehen weder bei der Verarbeitung noch bei der thermischen Entsorgung giftige Dämpfe, Gase oder Schlacken.
PE kann beliebig oft und zu 100% recycelt und wiederverwendet werden!

Für unsere Produkte setzen wir zu über 95% Regene­rate aus verschie­denen Bereichen ein:

Reccourcenschonend durch Einsatz von Regeneraten aus Industrie und Haushalt

PCR – Post Consumer Recycling
Unsere Rohstoffe stammen zu über 70% aus PCR. Hierbei werden Haushaltsabfälle und gewerbliche Abfälle (z. B. Einkaufstüten und Verpackungen) von Entsorgungsunternehmen gesammelt, sortiert, gereinigt und zu Granulat verarbeitet. Diesen „Plastikmüll“ verarbeiten wir dann hier in unserem Werk weiter zu neuen Produkten für die Bau- und Verpackungsindustrie. Und auch diese Produkte sind 100% recyclingfähig und können dem Wertstoffkreislauf wieder zugeführt werden!
Also: durch korrekte Entsorgung helfen Sie mit, die Umwelt zu schonen!

PIR – Post Industrial Recycling
Bei der Produktion verschiedener Materialien kann es zum Beispiel auf Grund von Fehldrucken oder falsch produzierter Ware zu Abfällen kommen, die für den Hersteller nicht wiederverwendbar sind. Diese Reststoffe kommen über den PIR Kreislauf zu uns. Auch unsere eigenen Produktionsabfälle werden gesammelt und über unsere werkseigene Regenerierungsanlage wieder dem Produktionsprozess zugeführt.

Prime / 1a / NT
Diese Rohstoffgruppe entsteht bereits bei der Herstellung des PE Rohmaterials. Hier wird es etwas technisch: Zum Beispiel gibt es PE mit unterschiedlichem Fließverhalten und wird nach dem sogenannten Schmelzindex typisiert. Bei der Umstellung von einem zum anderen Schmelzindex können hier bis zu 15 Tonnen „nicht typengerechte“ Ware entstehen. Diese Umstellungsware ist somit das erste Abfallprodukt in der Werkstoffkette und wird von uns für besonders hochwertige Folien eingesetzt.

Slide

MEHR
INFORMA­TIONEN

SCHREIBEN SIE
UNS

RUFEN SIE UNS
GERNE AN